Schneeschuhwandern im Schwarzwald

auch im Winter auf Schusters Rappen unterwegs

Das Ferienland Schwarzwald umfasst einen touristischen Zusammenschluss der Gemeinden Furtwangen, St. Georgen, Unterkirnach, Schönwald und Schonach. Das gesamte Gebiet liegt inmitten des Naturparks Südschwarzwald, dem zweitgrößten Naturpark in Deutschland. Die Schönheit und Einmaligkeit der Landschaft, die Ruhe und Idylle der Natur locken Jahr für Jahr abertausende Gäste an, die mit Kind und Kegel hier ihre Ferien im Schwarzwald verbringen. Viel frische Luft sowie sportliche Aktivitäten sind sommers wie winters dabei sehr gefragt. Der Schneereichtum der Mittelgebirgslage lädt ja gerade dazu ein, in rasanter Geschwindigkeit die Hänge hinab zu sausen, um sich den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen. Doch so manchem, der die Ruhe sucht, ist der Trubel auf den bevölkerten Pisten und Loipen im Schwarzwald einfach zu viel. Dies ist eben der Vorteil einer schneebedeckten Landschaft, die jedoch auch Alternativen zu bieten hat. Denn es muss ja nicht immer eine rasante Abfahrt sein, wenn die Möglichkeit besteht, das in der Sonne glitzernde Weiß während einer Schneeschuhwanderung im Schwarzwald zu genießen.

Schneevergnügen als pures Naturerlebnis

Nichts ist erbauender für die Seele als ein kalter, in Sonnenlicht getauchter Morgen. Ein Tag also, der sich als ideal erweist für eine Wanderung durch die unberührte Natur. Je nachdem besteht die Möglichkeit die verschneite Landschaft in Gruppen oder alleine auf Schneeschuhen beim Schneeschuhwandern im Schwarzwald zu erkunden. Zumal über 220 km geräumte Rund- und Zielwanderwege durch die schneebedeckte Landschaft im Ferienland zum Schneeschuhwandern im Schwarzwald zur Verfügung stehen, die je nach Kondition als leichte oder schwierigere Strecke gewählt werden können. Die Touren werden von den einzelnen Gemeinden vorgegeben wie z. B. die Unterkirnach Tour 7. Die Rundtour startet und endet in Unterkirnach, führt durchs Kirnachtal bis zum Gasthaus Breitbrunnen. Die beschilderte Strecke ist 8,1 km lang und dauert ca. 2 ¼ Stunden.

Wer über keine Schneeschuhe verfügt, kann sie sich bei der Tourist-Information in Furtwangen, St. Georgen und Schönwald zur preisgünstigen Tagespauschale ausleihen. So steht dem Schneeschuhwandern im Schwarzwald nichts mehr im Weg!

Wandern im Winter, bedeutet frische Luft tanken

Wie jeder weiß, wandern in frischer Luft verbraucht Energie und regt die Magensäfte an. Daher runden nach einer Schneewanderung im Schwarzwald  kulinarische Genüsse den Tag ab, sodass jeder in der Nacht wie ein Baby schlafen wird. Gastlichkeit wird im Ferienland großgeschrieben, daher befindet sich immer eine Vesperstube oder ein Gasthaus in der Nähe, die eine Einkehr zum Aufwärmen ermöglichen. Diese Schneevergnügen gefällt mit Sicherheit Jung und Alt, das jeder auf seine Weise erleben kann. In größeren Gruppen wird das Schneeschuhwandern im Schwarzwald oftmals besonders lustig. Die Gruppentouren können in Schönwald, Furtwangen und St. Georgen als geführte Schneewanderungstour organisiert werden.

Das Ferienland – unvergesslicher Urlaubsspaß

Winterfreuden können nicht besser gestaltet werden als im Ferienland Schwarzwald. Ob Skiabfahren, Langlaufen oder Schneeschuhwanderungen im Schwarzwald, jeder bekommt seine Wünsche erfüllt. Auf diese Weise bleibt der Erholungseffekt nicht aus, sodass mancher Großstädter nach seinen Ferien im Schwarzwald die Rückreise als neuer Mensch antritt. Bewegung, so viel wie jeder kann, die frische, reine Luft und die abwechslungsreichen Möglichkeiten tun ihr Übriges, einen Urlaub im Schwarzwald alleine oder mit der Familie zu einem wunderschönen Erlebnis zu küren, sodass jeder, ob im Sommer oder Winter, immer wieder gerne in die zauberhafte Landschaft im Ferienland Schwarzwald zurückkehren möchte. Die vielen Gastgeber in den Gemeinden tragen mit ihrem Bemühen um die Gäste mit Sicherheit dazu bei.

Reisedaten