St. Georgen - Kunstraum Grässlin

Ausgewählte Kunst von ausgewählten Künstlern der 80er, 90er und 2000er Jahre. Darin liegt der Schwerpunkt der privaten Kunstsammlung Grässlin. Die Sammlung der Familie Grässlin gehört zu den bedeutendsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst in Europa. Begründet liegen die Wurzeln der beeindruckenden und umfassenden Sammlung in den 1970er Jahren. Damals begannen Anna und Dieter Grässlin, Kunstwerke des deutschen Informel zusammenzutragen. Im Verlauf der folgenden Jahre wurde die Sammlung mit Werken von Emil Schumacher, Gerhard Hoehme, Karl Otto Götz und Karl Buchmeier ergänzt. Die Sammelleidenschaft der Eltern ging auf ihre Kinder über. Sie begannen Künstlerpositionen der 80er Jahre zu sammeln und konzentrierten sich dabei ebenfalls auf die Kunst der unmittelbaren Gegenwart. Kunstwerke von Markus Oehlen, Alebert Oehlen, Martin Kippenberger, Werner Büttner, Günter Förg, Meuser, Franz West hielten Einzug in die Sammlung Grässlin. Erleben Sie zeitgenössische Kunst nicht in einem abgeschirmten Museum, sondern mitten im Leben einer typischen Industriestadt im Schwarzwald.

Reisedaten