Angeln im Ferienland Schwarzwald

Schonach

Angelscheine sind gegen Vorlage eines gültigen Bundesfischereiausweises und einer Schwarzwald Gästekarte beim Angelsportverein Schonach erhältlich. Ansprechpartner: Thomas Otto, Erlenweg 7, 78136 Schonach, Telefon: +49 (0)7722 3976.

Preis pro Tageskarte: 10,00 EUR.

Es gibt zwei Weiher, beide zentral am Kurpark gelegen, an denen geangelt werden kann.  
Die Gewässerordnung:

- Mühlenweiher-

1. Fangmenge: 2 Forellen; 1 Karpfen; 1 Schleie; jedoch nicht mehr wie 2 Fische insgesamt.

2. Schonzeit und Mindestmaße: Forellen: 01.10. – 31.03., 25 cm; Karpfen: 30 cm, Schleien: 15.05.- 30.06., 30 cm

3. Köder: Es sind nur natürliche Köder erlaubt. Gern gesehene Ausnahme ist die künstliche Fliege. Das Spinnfischen und Blinkern ist strengstens untersagt. Jede Art von Anfüttern ist untersagt.

4. Angelzeit: Geangelt werden darf von einer Stunde vor Sonnenaufgang bis eine Stunde nach Sonnenuntergang. Es ist verboten, am Angeltag mehrmals das Gewässer aufzusuchen.

-Kurgartenweiher-

1. Fangmenge: 2 Forellen 

2. Schonzeit und Mindestmaße: Forellen: 01.10. – 31.03., 25 cm 

3. Köder: Es sind nur natürliche Köder erlaubt. Gern gesehene Ausnahme ist die künstliche Fliege. Das Spinnfischen und Blinkern ist strengstens untersagt. Jede Art von Anfüttern ist untersagt.

4. Angelzeit: Geangelt werden darf von morgens 5:00 - 9:00 Uhr. Es ist verboten, am Angeltag mehrmals das Gewässer aufzusuchen.
 

Schönwald

Geangelt werden kann an der Gutach zwischen ehemaligem Gasthaus Frieden im Oberort bis zum Stausee (einschließlich), bzw. je nach Zuteilung durch den Angelsportverein Schönwald.
Angelscheine sind gegen Vorlage eines gültigen Bundesfischerausweises bei der Tourist-Information Schönwald erhältlich.

Telefon +49 (0)7722 860831
Tageskarte 15,00 EUR

Auszug aus der Gewässerordnung:

Gefischt werden darf mit Blinker oder künstlicher Fliege; Größe 2, Angelschnur unter 0,30 mm Durchmesser ist nicht gestattet. Netze und andere Hilfsmittel sind verboten.
Es dürfen keine Köderfische zum Fangen von Raubfischen oder zum Umsetzen in private Teiche gefangen werden. Gefangene Fische dürfen nicht zurückgesetzt werden. Ausgenommen sind untermaßige Fische, welche unter Achtung der Kreatur schonendst zurückzusetzen sind.

Das Angeln ist nur bei Tageslicht gestattet. Zur Verhütung von Flurschaden hat nur der Fischkarteninhaber Zutritt zum Fischwasser und den Wiesen.
Das Mindestmaß der Forelle beträgt 26 cm. Pro Tag ist höchstens ein Fang von 3 Stück Forellen erlaubt.

Furtwangen

Angelscheine sind gegen Vorlage eines gültigen Bundesfischereiausweises bei der Tourist-Information Furtwangen erhältlich.

Telefon: +49 (0)7723 92950 erhältlich.
Eine Tageskarte kostet zwischen 10,00 EUR und 15,00 EUR pro Person.

St. Georgen

Angelmöglichkeit auf Anfrage - Tourist Information St. Georgen

Telefon: +49 (0)7724 87194.

Reisedaten